Warenkorb
Mitten im Arbeitsleben
Werkstätten auf dem Weg zur Inklusion
Aus der Reihe Auf Erfolgskurs
 
Taschenbuch: 216 Seiten; DIN A5
Herausgeber: Jochen Walter u. Dieter Basener
ISBN-13: 978-3-981223545
Verlag: 53° Nord
Auflage: 2. Auflage 2012
Bestell-Nr: 3545
19,80 .- Euro

Immer mehr Werkstätten für behinderte Menschen gehen neue Wege, um die Integration ihrer Beschäftigten in „die ganz normale Arbeitswelt“ voranzubringen. Sie schaffen ausgelagerte Arbeitsplätze in Betrieben der Region, gründen selbst Integrationsfirmen, öffnen ihre Angebote auch für nicht behinderte Menschen und in der Berufsbildung kooperieren sie eng mit Unternehmen und Berufsschulen.

 

In diesem Buch schildern zwölf Werkstätten ausführlich ihre Konzepte und Erfahrungen auf dem Weg zur „Inklusion“ behinderter Menschen in das Arbeitsleben. Eine ausführliche Einleitung und ein Round-Table-Gespräch zum Abschluss des Buches diskutieren intensiv die Chancen und Grenzen des Inklusionsbegriffs und setzen sich mit den zukünftigen Herausforderungen für die Werkstätten auseinander.

Aus dem Inhalt:


Werkstätten auf dem Weg zur Inklusion

Jochen Walter: Zur Einführung

 

Betriebliches Arbeitstraining – Integration durch Kooperation!
ACCESS Integrationsbegleitung gGmbH, Erlangen

 

Gemeinsam geht was!
Wie die Vermittlung gering qualifizierter Jugendlicher gelingt

Die Perspektiva-Fördergemeinschaft für Arbeit und Leben gGmbH, Fulda

 

Wie können wir Menschen mit Behinderungen beruflich dauerhaft integrieren?
Die Mosaik-Services Integrationsgesellschaft mbH Berlin

 

Körperbehindert und „normaler“ Arbeitnehmer
Die Besondere Werkstatt der Pfennigparade, München

 

Von der WfbM zum arbeitsmarktpolitischen Dienstleister
Das Kompetenzzentrum Arbeit der Stiftung Haus Lindenhof, Schwäbisch Gmünd

 

Ausschließlich ausgelagert
Die Virtuelle Werkstatt Saarbrücken

 

Es gibt keine Alternative zur Öffnung der Werkstatt
INTEGRA Mensch Bayreuth & Kulmbach

 

(Aus-)Bildung eRnst gemeint
Berliner Werkstätten für Behinderte (BWB) GmbH

 

Berufliches Training für psychisch erkrankte Menschen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt
Jobvision der Elbe-Werkstätten, Hamburg

 

„Ein Gewinn – vor allem für die Senioren“
Die Qualifizierungsmaßnahme „Alltagshelfer in der Seniorenhilfe“ der Lebenshilfe Braunschweig

 

Inklusive Arbeit? – Arbeiten inklusive!
Gesellschaft für psychosoziale Einrichtungen für Mainz und Umgebung (gpe) GmbH

 

„Der Mensch wünscht sich oft in eine andere Rolle.“
Die Theaterwerkstatt Thikwa der Nordberliner Werkgemeinschaft (nbw) gGmbH

 

UN-Konvention: Entwicklungsmotor oder Etikettenschwindel?
Jochen Walter im Gespräch mit Stephan Hirsch (BAG WfbM), Anton Senner (BAG
Integrationsfirmen) und Jörg Bungart (BAG Unterstützte Beschäftigung)

19,80
inkl. MwSt.
In den Warenkorb

Mitten im Arbeitsleben

Taschenbuch: 216 Seiten; DIN A5
Herausgeber: Jochen Walter u. Dieter Basener
ISBN-13: 978-3-981223545
Verlag: 53° Nord; 2. Auflage 2012
 

Immer mehr Werkstätten für behinderte Menschen gehen neue Wege, um die Integration ihrer Beschäftigten in „die ganz normale Arbeitswelt“ voranzubringen. Sie schaffen ausgelagerte Arbeitsplätze in Betrieben der Region, gründen selbst Integrationsfirmen, öffnen ihre Angebote auch für nicht behinderte Menschen und in der Berufsbildung kooperieren sie eng mit Unternehmen und Berufsschulen.

 

In diesem Buch schildern zwölf Werkstätten ausführlich ihre Konzepte und Erfahrungen auf dem Weg zur „Inklusion“ behinderter Menschen in das Arbeitsleben. Eine ausführliche Einleitung und ein Round-Table-Gespräch zum Abschluss des Buches diskutieren intensiv die Chancen und Grenzen des Inklusionsbegriffs und setzen sich mit den zukünftigen Herausforderungen für die Werkstätten auseinander.

m

Mehr anzeigen >>


Mitten im Arbeitsleben

19,80inkl. MwSt.
Taschenbuch: 216 Seiten; DIN A5
Herausgeber: Jochen Walter u. Dieter Basener
ISBN-13: 978-3-981223545
Verlag: 53° Nord; 2. Auflage 2012
 

Immer mehr Werkstätten für behinderte Menschen gehen neue Wege, um die Integration ihrer Beschäftigten in „die ganz normale Arbeitswelt“ voranzubringen. Sie schaffen ausgelagerte Arbeitsplätze in Betrieben der Region, gründen selbst Integrationsfirmen, öffnen ihre Angebote auch für nicht behinderte Menschen und in der Berufsbildung kooperieren sie eng mit Unternehmen und Berufsschulen.

 

In diesem Buch schildern zwölf Werkstätten ausführlich ihre Konzepte und Erfahrungen auf dem Weg zur „Inklusion“ behinderter Menschen in das Arbeitsleben. Eine ausführliche Einleitung und ein Round-Table-Gespräch zum Abschluss des Buches diskutieren intensiv die Chancen und Grenzen des Inklusionsbegriffs und setzen sich mit den zukünftigen Herausforderungen für die Werkstätten auseinander.

m

Mehr anzeigen >>


Verlag Martin Rossol

Kirchenweg 17

91320 Ebermannstadt

 

Telefon 0049 176 56797512

Fax 0049 3222 4052999

E-Mail: service@verlag-rossol.de

www.verlag-rossol.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verlag Martin Rossol